Kosten eines Pferdes


bridle-105062_640-640x465Neben der notwendigen Ausrüstung und der richtigen Fütterung spielen Kostenfragen bei der Pferdehaltung eine zentrale Rolle. Viele Menschen, die sich ein Pferd kaufen, konzentrieren sich dabei vor allem auf die reinen Anschaffungskosten. Die später anfallenden regelmäßigen Ausgaben werden dagegen bei der Kalkulation oftmals nur zweitrangig betrachtet. Um ein Pferd möglichst günstig zu halten, ist aber eine Gesamtbetrachtung erforderlich. Denn gerade billige Pferde ziehen oftmals in den nächsten Schritten hohe Kosten nach sich. Dies ist einfach nachzuvollziehen, wenn man sich vor Augen führt, welche Mühe und wie viel Zeit und Geld es kostet, ein Pferd in den ersten Lebensjahren vernünftig groß zu ziehen und auszubilden. Wer ein Pferd zu einem niedrigen Preis erwirbt, kann so gut wie immer damit rechnen, dass an der Ausbildung gespart wurde. Diese muss dann teuer und aufwändig nachgeholt werden. Im schlimmsten Fall kann eine suboptimale Haltung vor dem Verkauf dazu führen, dass sich bereits in jungen Jahren gesundheitliche Probleme mit dem Pferd ergeben. Die Ersparnis beim Ankauf wird auf diese Weise nicht nur schnell wieder aufgezehrt, sondern die gesamten Kosten sind sogar oftmals deutlich höher als beim Kauf eines voll ausgebildeten und gesunden Pferdes aus guter Haltung.

horse-490704_1280-1024x768Entscheidender als die Anschaffungskosten sind außerdem die Unterhaltskosten, weil diese regelmäßig anfallen. In diesem Zusammenhang kommt es vor allem darauf an, für das Pferd einen Platz zu finden, an dem es gut versorgt ist. In Eigenregie kann dies nur erfolgen, wenn mindestens zwei Pferde erworben werden. Zwar gibt es Pferdebesitzer, die ihr Tier in Einzelhaltung haben. Dies widerspricht allerdings der Natur des Pferdes, welches gewohnt ist, in Herden zu leben und deshalb mindestens einen ihm möglichst sympathischen Artgenossen an der Seite haben sollte. Insofern geht es in der Regel, wenn nur ein Pferd vorhanden ist, darum, als Einsteller unterzukommen. Wie fast immer im Leben bestimmt auch hier der Preis das Maß an Service und Pflege, welches dem Tier zuteil wird. Außerdem gibt eine regional stark schwankende Preisstruktur bei den Einstellgebühren. Für gewöhnlich steigen hier die Preise umso höher, je näher der Stall sich bei einer großen Stadt befindet. Weiterhin wird nach Art der Unterbringung und Fütterung differenziert.

Neben der Unterbringung kommen weitere Ausgaben auf einen Pferdebesitzer zu. Dies betrifft vor allem den Punkt Hufpflege. Denn selbst wenn das Pferd nicht mit Eisen beschlagen werden soll, muss es doch regelmäßig ausgeschnitten werden, damit die Hufe in einer zum Reiten geeigneten Form bleiben. Auch um regelmäßige Tierarztbesuche kommt man selbst bei gesunden Tieren nicht herum, weil immer wieder Impfungen, Entwurmungen oder auch Zahnbehandlungen notwendig werden. Wie hoch sich diese Kosten belaufen hängt davon ab, ob ein Beschlag gewünscht wird und wie dieser aussehen soll bzw. wie oft Kontrollen durch den Tierarzt notwendig werden. Eine allgemeingültige Schätzung lässt sich in diesem Zusammenhang nicht abgeben.

Auch bei der Ausstattung für Pferd und Reiter lassen sich kaum generelle Angaben zu den voraussichtlichen Kosten machen. Denn diese hängen unter anderem davon ab, ob bei teuren Gegenständen wie etwa Sätteln die Möglichkeit besteht, diese gebraucht zu erwerben. Auch wer bestimmte optische Vorlieben hat, muss dafür meist deutlich tiefer in die Tasche greifen. In jedem Fall wird bei diesem Hobby von Anfang an eine Menge Material benötigt. Für das Pferd sind Sattel, Zaumzeug, Halfter und Putzzeug unverzichtbar. Als Reiterin benötigt man außerdem mindestens einen Reithelm, Reithosen, Reitstiefel oder -schuhe, Reithandschuhe sowie eine Gerte (selbstverständlich gilt dies auch für Reiter, aber in Sachen Pferdesport überwiegt der weibliche Anteil in der Regel um ein Vielfaches und stellt somit die “Grundform” dar). Darüber hinaus gibt es eine kaum zu überschauende Zahl an weiteren Kleidungsstücken und andern Ausrüstungsgegenständen, die speziell für den Reitsport gemacht sind. Hinzu kommt eine Reihe von Versicherungen.