Dez 17 2016

Es gibt auch im Tierreich Stars. Unter diesen Stars sind einige berühmte Pferde, die sich in die Herzen und die Erinnerung der Menschen fest gesetzt haben. Darunter sind Berühmtheiten aus Film und Sport. Wir stellen Ihnen hier vier, der berühmtesten Pferde genau vor, die als Ausnahmetalente zu Ruhm gelangt sind.

1. Black Beauty

Das wohl bekannteste Pferd ist Black Beauty. Der Hengst ließ die Herzen seiner Pferdefans höher schlagen! „Black Beauty“, der schwarze Hengst, ist Titelheld des Romans der den gleichen Namen trägt, verfasst von der britischen Autorin Anna Sewell. Das Buch erschien im Jahre 1877 und begeisterte bereits Generationen. Das Buch war Vorlage von mehreren Verfilmungen, davon der englischen Fernsehserie. Das Pferd „Beauty“, nahm 1946 die Rolle des Filmhelden ein. „Beauty“ war auch Darsteller des Pferdes in dem beliebten Film „Fury“ (1955-1960). Beauty führt die Liste „berühmte Pferde“ zurecht an.

2. Danedream

Danedream galt in ihrer aktiven Zeit als Deutschlands Superstute. Sie ist ein englisches Vollblutpferd und gewann im Jahr 2011 als zweites Pferd aus Deutschland den Prix de l’Arc de Triomphe. Ein Jahr danach siegte Sie und brachte den berühmten „King George VI And Queen Elizabeth Stakes“ in Ascot mit nach Deutschland. Ein Rekord-Preisgeld von 3,6 Millionen Euro ist Zeugnis, dass die Stute in die Ahnenreihe berühmte Pferde gehört. Danedream war außerdem mehrfach als „Galopper des Jahres“ ausgezeichnet. 2012 lief die Stute ihr letztes Rennen in Deutschland. Die 2008 geborene Stute ist heute in Rente.

3.Cornet Obolensky

Der belgische Hengst ist aus der Reihe berühmte Pferde eines der wertvollsten Tiere auf der Welt. Er ist ein Warmblut. Der Schimmelhengst holte bei den Europameisterschaften 2011 Mannschaftsgold. Er ist ein bekannter Stammhalter, der Vater von einigen der besten Springpferde aus Deutschland. Im Jahr 2012 war Cornet Obolensky das Springpferd mit der höchsten Jahresgewinnsumme, welches von einem Deutschen geritten wurde. Es waren 339.842 Euro. Ende 2012 hatte er eine Lebensgewinnsumme von 799.952 Euro erreicht.

4. TOTILAS

Der Dressurhengst wurde 2015 in Rente geschickt: Totilas ist dreifacher Weltmeister und war einst Rekordhalter, denn er gewann die drei schwersten Dressurprüfungen. Zurecht ist auch er Teil der Liste „Berühmte Pferde“. Im August 2015 hat er sich verletzungsbedingt von der Wettkampfbühne verabschiedet. In der Reiterbranche ist sein Karriereende nicht unumstritten, denn das ehemalige „Wunderpferd“ Totilas, war sicher zu weitaus Größerem vorgesehen

Fazit:

Wir kennen sie alle, doch wer sie wirklich sind wissen nur wenige. Berühmte Pferde haben sich im Sport, Film und Zirkus verdient gemacht und werden immer einen Platz in unserer Erinnerung behalten. Sie haben hohe Gagen bekommen und Preise gewonnen, die Ihre Besitzer erfreuten. Nachdem sie in Rente gegangen sind haben sie noch weitere berühmte Nachkommen gezeugt, die eine neue Generation berühmte Pferde bilden werden,

Aug 31 2016
Wege zum Pferd

Cushing-Syndrom beim Pferd

Ursache des Cushings-Syndroms beim Pferd

Das Cushing-Syndrom tritt auf, wenn sich Cortisol in unnatürlich großen Mengen im Blut konzentriert. Dadurch entstehen eine Reihe von Beschwerden – erhöhter Blutzuckerspiegel und ein geschwächtes Immunsystem sind typisch – sowie bei chronischer Erkrankung markante Veränderungen des Körperäußeren. Das Cushing-Syndrom beim Pferd (bei Menschen, Hunden und Katzen kann diese Erkrankung ebenfalls auftreten) ist eine hormonelle Fehlfunktion der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), die zu viel des Hormons ACTH ausschüttet. Das Hormon ACTH wiederum weist die Nebenniere an, Cortisol zu bilden. Wird zu viel ACTH ausgeschüttet, bildet sich auch eine zu hohe Menge an Cortisol in der Folge. Diese Erkrankung kann auch auftreten, wenn ein Pferd zu lange oder zu intensiv mit Kortison behandelt wurde. In dem Fall wird von einem iatrogenen Cushing-Syndrom gesprochen. Die Erkrankung tritt für gewöhnlich nur bei älteren Tieren (ab 15 Jahren) auf.

(mehr …)

Jul 26 2016
Wege zum Pferd

Wege zum Pferd

Das eigene Pferd ist nicht nur für Kinder ein Traum, den sich viele dennoch nicht erfüllen. Doch warum nicht einmal darüber nachdenken, welche Wege es gibt, um zu einem eigenen Pferd zu kommen.

Da ist zu einen natürlich der ganz klassische Weg, Der Erwerb eines Tieres. Hier sollten die zukünftigen Besitzer gut abwägen, ob die Anschaffung und die Folgekosten kalkuliert werden können. Die sachgerechte Unterbringung und Pflege des Pferdes ist nicht nur zeitaufwändig, sie wird auch Geld kosten. An dieser Stelle sollte man auch überlegen, wie hoch der eigene Erfahrungsschatz im Umgang mit Pferden tatsächlich ist. Eine solche Anschaffung sollte auch dem Tier zuliebe gut überlegt sein. Oft lohnt es sich, auch einmal die Alternativen zum Erwerb eines Pferdes zu prüfen.

Welche Kosten müssen getragen werden?

(mehr …)

Jun 29 2016
Gamaschen

Gamaschen im Pferdesport: nur ein Accessoire oder wichtiger Schutz?

Auf Turnieren und im Dressur- und Springreiten sieht man Sie immer wieder – Pferde mit in allen Farben des Regenbogens schimmernden und glitzernden Bandagen und Gamaschen an den Beinen. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob es sich hierbei lediglich um einen Modetrend handelt oder ob Sie dem Pferd einen besonderen Schutz bieten.

Was sind Gamaschen?

Der Begriff stammt ursprünglich aus Spanien und galt dort als Bezeichnung für eine spezielle Ledersorte. Im Laufe der Jahre wurde das Wort zunächst von den Franzosen als „gamache“ übernommen und schwappte später in den deutschen Sprachgebrauch herüber. Gamaschen waren ursprünglich Kleidungsstücke aus Leder, die das Beim vom Schuh bis zu den Knien bedeckten. Zunächst wurde Sie hauptsächlich an den Uniformen von Soldaten verwendet, um diese vor Verletzungen und Schmutz zu bewahren. Doch auch in Deutschland fand Sie rege Abnehmer – so trugen viele Polizeiverbände und auch die Bundeswehr bis in die späten 1960er noch Gamaschen. Im Reitsport werden Sie bereits seit 1900 verwendet. (mehr …)

Apr 14 2016

Den richtigen Sattel finden

Ein Reitsattel wird bei Reittieren und vor Allem bei Pferden verwendet, um das Reiten komfortabler und sicherer zu machen und um den Tierrücken zu schonen. Sättel bestehen aus einem Sattelbaum, der aus Holz, Stahl, Aluminium oder Fiberglas sein kann und verantwortlich für die Form und Steifigkeit des Sattels ist. Des Weiteren besteht ein Sattel noch aus einer Sitzfläche aus Leder oder Kunststoff, die über dem Sattelbaum angebracht ist. (mehr …)

Apr 7 2016

Eine Reitbeteiligung ist ein Vertrag zwischen dem Reiter, dem Halter oder dem Besitzer. Sie wird oft von jungen Reitern genutzt, wenn keine Möglichkeit besteht, ein eigenes Pferd zu besitzen. Dadurch erhält der Nutzer weitere Erfahrungen und das Pferd wird an mehreren Tagen geritten. Des Weiteren beinhaltet sie in der Regel auch eine anteilige Übernahme der Kosten. (mehr …)